Verbandsliga-Team schlägt Schach Nienberge II

Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer der Verbandsliga Münsterland SG Ahaus-Wessum musste die 1. Mannschaft des Schachklub Metelen bei Schach Nienberge II antreten. Da die Metelener nahezu in Bestbesetzung antreten konnten, fuhren die Metelener zuversichtlich zum Tabellenschlusslicht.

Und so starteten die Metelener mit viel Schwung in die Begegnung. Arne Zachej (Brett 4) konnte seinen Gegner schon in der Eröffnung auf unbekanntes Terrain locken und gewann schon früh eine Figur. Kurze Zeit später gab sich der Gegner geschlagen und gab auf. Danach einigten sich Alex Koch an Brett 1 und Floris Buijnsters an Brett 5 mit Ihren Gegnern nach ca. 3 Stunden Spielzeit auf Remis.

Als sich dann auch noch der Gegner von Frank Wigger an Brett 6 endgültig geschlagen geben musste, konnte Metelen die Führung auf 3 : 1 ausbauen. Dann übersah aber Christian Gravenkötter (Brett 8) in Zeitnot eine Kombination seine Gegners und Nienberge konnte auf 2 : 3 verkürzen. Auch Ben Poelstra, der eigentlich als klarer Favorit in die Partie gegangen war, tat sich lange Zeit am 3. Brett schwer. Nachdem er zuvor schon ein Remis-Angebot abgelehnt hatte, musste er sogar mit einen Minusbauern ins Turmendspiel gehen. Doch hier spielte er seine ganze Klasse aus und konnte einen Bauern nach dem anderen gewinnen. Am Ende schaffte er doch noch den erhofften Sieg und somit eine kleine Vorentscheidung zum 4:2 Zwischenstand.

Kurze Zeit später gelang es auch Matthias Kruimer, sich in einer bis dahin komplizierten Stellung an Brett 2 Vorteile zu verschaffen. Nachdem er dann in einem Endspiel mit eine Turm gegen Läufer und zwei Bauern die richtigen Lösungen fand, musste sich sein Gegner geschlagen geben. Damit stand der Metelener Sieg bereits fest. Den Schlusspunkt setzte dann Routinier Bernhard Bückers an Brett 8. Nachdem er in einer etwas besseren Stellung einen Bauern verloren hatte, war sein Gegenspieler zuversichtlich die Partie gewinnen zu können. Doch er hatte wohl nicht mit Bernhards Kampfgeist gerechnet. Mit einer geschickten Kombination schaffte er noch das fast Unmögliche und erkämpfte sich noch eine Punkteteilung zum 2,5 zu 5,5 Endstand. Nach diesem klaren Mannschaftssieg kletterte das Metelener Schachteam auf Platz 4 der Verbandsliga-Tabelle.

Matthias Kruimer konnte ein komplierte Partie für den Schachklub Metelen gewinnen. (Foto: Heinz Vinkelau)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top