Verbandsliga-Team schlägt Spitzenreiter

Am vergangenen Wochenende musste die 1. Mannschaft des Schachklub Metelen beim Spitzenreiter der Verbandsliga Münsterland bei der SG Ahaus-Wessum antreten. Die Rollen waren klar verteilt: Ahaus hatten von den bisherigen 4 Begegnungen alle gewinnen können. Metelen war nur einmal siegreich gewesen.

Es dauerte ganze 3 Stunden, bis die erste Partie entschieden wurde. Ben Poelstra konnte am 3. Brett einen Springer seines Gegners erobern und der Gegner gab dann die Partie auf. Als nächstes gewann Arne Zachej am 5. Brett. Er konnte einen Bauern erobern und brachte ihn durch. Damit war Metelen etwas überraschend mit 2:0 Führung gegangen, doch diese hielt lange an.

Alex Koch musste sich wenig später am Spitzenbrettt geschlagen geben und Mathias Kruimer am 2. Brett ereilte das gleiche Schicksal. Und es kam noch dicker: Auch Gerard Grotenhuis musste seine Partie am 4. Brett nach einem offensiven Schlagabtausch am Ende verloren geben. Damit war die Metelener 2:0 Führung in einen 2:3 Rückstand gewandelt worden.

Doch dann nahmen die Metelener Schachspieler wieder das Heft in die Hand. Jürgen Denkler konnte am 8. Brett im Mittelspiel einen Bauern gewinnen. Nach erfolgreicher Abwehr eines Mattangriffs konnte er die Partie souverän gewinnen. Floris Buijnsters hatte am 6. Brett eine sehr komplizierte Stellung, die er aber schließlich durch einen erfolgreichen Königsangriff für sich entscheiden konnte. Metelen war somit wieder mit 4:3 Punkten in Führung gegangen.

Damit hing der Ausgang des Mannschaftskampfes vom Ausgang der letzten noch offenen Partie am 7. Brett ab. In der Partie kam es zu einem Turmendspiel mit der klar besseren Stellung für Frank Wigger, die wahrscheinlich gewonnen war. Um kein Risiko einzugehen und den Mannschaftssieg abzusichern, bot Frank seinem Gegner ein Remis an, das er aufgrund der schlechteren Stellung und der aufkommenden Zeitnot annahm.

Damit war der überraschende 4,5 : 3,5 Sieg der Metelener gegen den Tabellenführer perfekt. „Wir haben 2 wichtige Punkte gegen den noch möglichen Abstieg gesammelt“, so der etwas pessimistische Kommentar von Jürgen Denkler nach der Partie. Immerhin konnten die Metelener nach dem Sieg auf Platz 6 der Verbandsliga-Tabelle vorrücken.

Jürgen Denkler steuerte einen vollen Punkt zum knappen Mannschaftssieg bei
(Foto: Heinz Vinkelau)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top